Der gerade Weg,

von Flo

Es existiert eine Tendenz: Zu „Welt Kompakt“ und in der gesamten nicht-deutschen Restwelt zu „Metro“, hier vielleicht zu Bild: „Tabloid“. Aufklappen, verstanden haben, zuklappen, fertig sein. Verstanden? Fertig.

Wir nehmen auf diese Art wahr, je prägnanter, je besser. Das ist prinzipiell nicht schlimm, sogar verständlich, und universell, natürlich ebenso für die Mäandertexte verfassende Autoren dieses Magazines. Oft zumindest. Man wünschte es sich seltener. Denn:

Es handelt sich um einen Gewöhnungsprozess, Zeitpläne und mediale Verdauungsmechanismen stellen sich ein. Schnell zu verstehen ist allerdings nur wenig.

Und während einander nicht zu verstehen ein Privat-Problem ist: Nur noch die Hälfte der gesellschaftlichen Sachverhalte, auf dem geraden Weg, ohne ihre Hintergründe und Widerhaken wahrzunehmen… Das ist für uns demokratische Wähler, die eigentliche Regierung des Landes ein Gesamtproblem. Verstanden?

Ein Bild: 80 Millionen desinteressierte Bürger auf einem Thron, samt absolutistischem Gepräge und einem Gauklerheer, vor ihm seine Berater. Die Absolutisten hören so halbwegs hin, entscheiden sich für das schnell Verständliche, beharren fest darauf, und schicken ebenjenen Berater der über das einfachste Deutsch verfügt wieder los. Zur Umsetzung. Fertig.

Und auf einmal scheint es sinnvoll (ausländische) Jugendliche möglichst lange wegzusperren, um gesellschaftliche Konflikte zu lösen. Und unsere letzte Hoffnung ist, dass Roland Koch sich mehr gedacht, als er gesagt hat. … Ein Extrembeispiel, aber: Verstanden?

Lest längere Texte. Nehmt mehr wahr.

Metadaten:

Ein Kommentar.


    Fatal error: Call to undefined function is_wpuser_comment() in /www/htdocs/w008468a/fallenlegen/_fl1/wp-content/themes/wearemagazine_2/comments.php on line 30