Automat und Zauberkraft

von Matthew

Findest du dich wieder?automat-u-zauberkraft2.jpg

Du bist eine Maschine. Man setzt dir einen Hut auf, malt dir ein lächelndes Gesicht auf die ausdruckslose Karosserie und nennt dich Bobby oder Jenny. „Jenny ist ausdauernd, und immer glücklich“, sagt jemand, und es ist so. „Bobby ist sehr stark, und kann alles machen“, sagt jemand, und es ist so. Du nickst, zufrieden.

Man zeigt dir das Zaubern. Ja, du kannst zaubern! Es ist ganz einfach. Bald kommt es dir so natürlich wie das Atmen. Es ist auf die Dauer sehr anstrengend, aber dennoch eine außerordentliche Gabe. Was du auch machst, wie du es auch machst – du schaffst wie aus dem Nichts etwas Neues, manchmal Aufregendes, manchmal gar Fantastisches, dass es der Mühe wert ist, nein, sogar viel mehrWert! Jemand sagt, dass du es kannst, und es ist so. Alle sind zufrieden.

automat-u-zauberkraft1.jpgDu verlässt die Fabrik. Viele Augen scheinen dich zu verfolgen als du dir einen Weg vorwärts in den strahlend grauen Tag bahnst. Erst später merkst du, dass sie einfach nur in die Ferne starren, von ihren Fenstern aus, so wie sie es immer getan haben. Aber schliesslich hast du deine Zauberkünste. Und die bunten Geschöpfe deiner Magie mögen eine sprießende Lebendigkeit im Überfluss in sich tragen! Doch all das herbeizuzaubern, was du benötigst, ist wahrhaft eine zu große Aufgabe. Und so musst du – kannst du – tauschen, deine hergezauberten Gegenstände gegen andere Zauberwaren, dessen Formeln du nicht kennst, oder für die die Zeit oder Zauberkraft fehlt. Und wenn du Glück hast, findest du jemand, der dir sagt, was du zu herzuzaubern hast, damit du nicht mehr darüber nachdenken musst und möglichst viel dagegen tauschen kannst, womöglich auch zu einem festen Tauschkurs. Jemand sagt dir, was du zaubern sollst, und dann kannst du tauschen, denn alle zaubern kräftig mit. Manche können nicht so viel zaubern oder nicht so viel tauschen, aber das muss so sein, sagt jemand, und es ist so. Die Meisten sind ganz zufrieden.

Es ist wichtig, das, was man produzieren kann. Es bestimmt Alles im Dasein. Es wird erwartet, dass du bestimmte Sachen herzauberst, für bestimmte Leute, zu bestimmten Zeiten, und auch auf bestimmte Weise. Das haben viele gesagt, und es ist so. Wenn alle Erwartungen erfüllt sind, sind sie zufrieden. Du hast selten Zeit für Zufriedenheit. Du musst zaubern.

Langsam wird die einst erhellende Fähigkeit, aus dem Nichts alles nur Erdenkliche in die Welt zu rufen, anstrengend und so grau wie der ewige Tag. Das aufgepinselte lächeln blättert langsam von deiner Außenhülle ab, und Rost nagt am alten Blech. Du siehst in die Lücken hinein, und siehst darin nur ein Loch, eine Leere. Und merkst dass du so sehr mit dem Zaubern draussen in der Welt beschäftigt warst, dass du nie daran dachtest, dein Inneres zu verzaubern. Du versuchst es vielleicht, energisch, aber es mag nicht gelingen. Und vielleicht erkennst du langsam dass man nicht sich selbst, sondern nur das Innere anderer verzaubern kann. Und gerade als dein inneres Kraftwerk zu versiegen beginnt, und der Verfall der Karosserie nicht mehr aufzuhalten ist, denkst du vielleicht an die vielen Anderen die nach dir kommen, so unzählbar viele, wie die Sterne, die du nie gesehen hast. Die Anderen, die hinter ihren Zauberwaren versteckt blieben. Und an die Leere, and das Loch in ihnen, das unbehelligt vor sich dunkelt. Maschinen können nicht weinen. Aber die Leere die du in den Anderen zurücklässt, die du füllen hättest können – diese rechnet sich nicht. Rechnet sich nicht auf bitterste Art und Weise.

automat-u-zauberkraft.jpg

Von der Fabrik, von den vielen Türmen und Mauern der Stadt, starren die vielen Augen immer noch über dich hinweg. Starren in die Ferne, auf ihr Ziel, auf die Sonne. Leer, wie eh und je. Sie sagen nichts. Und während die grellen Strahlen dein Gehäuse durchbohren, fragst du dich, wie du jemals damit zufrieden sein hast können.

Metadaten:

Ein Kommentar.


    Fatal error: Call to undefined function is_wpuser_comment() in /www/htdocs/w008468a/fallenlegen/_fl1/wp-content/themes/wearemagazine_2/comments.php on line 30