Stadt – Land – Kind

von Mario

Was ist schon das Stadtleben mehr als eine Sehnsucht nach dem Land? Was ein begrünter Balkon mehr als Ausdruck der Trauer über einen fehlenden Garten? Was eine luftige Dachterrasse mehr als die Sehnsucht nach der Sonne und dem Wind am Meer?

Ist nicht der Feinkostladen um die Ecke nur mehr die vage Idee von frischem Käse und rahmiger Milch vom direkt Bauern? Die Plastiktüten- Baguettes bei Aldi drei Straßen weiter ein Abglanz der frischen Semmeln vom Bäcker gegenüber? Die Restaurants mit ihren wackligen Tischchen an staubigen Straßen eine traurige Hommage an die von uralten Kastanien beschatteten Biergärten? Der Lift in den zehnten Stock und der Alpenblick mehr als die Hoffnung auf eine gesunden Bergwanderung? Das Maklerversprechen von allen Geschäften des täglichen Bedarfs im selben 12-stöckigen Komplex ein Versprechen ewiger Gefangenschaft? Das Gefasel von zwei Minuten mit der S-Bahn angesichts eines ausgedehnten Spaziergang an der frischen Luft?

Dieser Text mehr als romantisierte Schwärmerei angesichts des Umzugs in die Stadt?

Metadaten:

Ein Kommentar.


    Fatal error: Call to undefined function is_wpuser_comment() in /www/htdocs/w008468a/fallenlegen/_fl1/wp-content/themes/wearemagazine_2/comments.php on line 30